Weihnachtszeit in Coronazeiten

Im Advent trafen sich die Kinder und Lehrerinnen an den Montagen morgens zu Schulbeginn auf dem Schulgelände, um gemeinsam besinnlich in die Woche zu starten. Hier konnte man spüren wie ausgehungert Kinder und Erwachsene nach ein bisschen gemeinsamer Weihnachtsstimmung und Musik waren.

Montagmorgen im Advent

Die Kinder der vierten Klasse haben außerdem mit ihrer Klassenlehrerin Ulrike Biesel-Weidig und Ortsvorsteherin Katrin Wagner das zweite Adventsfenster im Rotenberger Rathaus schmücken dürfen.

Die Viertklässler vor dem Rotenberger Rathaus

Am Heiligabend fand in Kooperation mit Benjamin Starke und den Rotenberger-Minis das Krippenspiel auf dem Schulhof statt. Einige Dritt- und Vierklässler haben dies unter der Leitung von Ulrike Biesel-Weidig in der Adventszeit einstudiert. Zuerst gab es eine Feier für die Kindergartenkinder, danach eine für die Schulfamilien. Draußen im Freien konnten die notwendigen Abstände gut eingehalten werden und die teilnehmenden Familien zeigten sich sehr dankbar für die weihnachtliche Stimmung, die durch die Krippenfeier entstand.

Die Engel verkünden den Hirten die frohe Botschaft
Probe Mitte Dezember – am 24. 12. waren die Abstände größer
Alle freuen sich über das Kind im Stall