Medienkompetenz entwickeln – Teilnahme bei der Initiative “101 Schulen” im Schuljahr 2013/14

Kooperation mit dem Landesmedienzentrum

Um die Kinder direkt an den Schulen für das Thema Medien zu sensibilisieren und sie in ihrer eigenen Medienkompetenz zu stärken, hat das Staatsministerium Baden-Württemberg im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg das Projekt “101 Schulen” auferlegt. Die Schlossbergschule Rotenberg konnte im Mai 2014 drei hochwertige medienpädagogische Bildungsveranstaltungen für die Schülerinnen und Schüler anbieten. Mehr dazu unter Home und unter Projekte.

DSC_8890  DSC_8894  DSC_8868  DSC_8870

Die Nutzung des Computers ist heute für viele Kinder eine Selbstverständlichkeit und gehört zum Alltag. Uns ist es wichtig, allen Kindern die Möglichkeit zu bieten, den sinnvollen Umgang mit diesem mittlerweile so wichtigem Medium zu erfahren. Die Kinder, die im privaten Umfeld keinen Zugang zum Internet haben, bekommen in der Schule die Chance den verantwortlichen Umgang damit zu lernen. In allen Klassenzimmern haben wir Internetzugang.

Außerhalb der Medienprojekte werden die Computer im normalen Schulalltag vor allem in den Fächern Deutsch, Mathematik, MNK und Englisch genutzt:

  • Als Teil der Leseerziehung hat jedes Kind in der Schule Internetzugang zum Kinderbuchportal “Antolin”.
  • Die mathematischen Basiskompetenzen im Bereich „Zahlen und Operationen“ werden mit Hilfe des Computerprogramms „Blitzrechnen“ trainiert. Dabei ist das Computerprogramm Teil eines Konzeptes des zum „Zahlenbuch“ gehörenden Trainingsprogramms.
  • Im Englischunterricht können die Kinder mit dem zum Lehrwerk passenden Lernprogramm mit abwechslungsreichen Lernspielen ihren Wortschatz in der fremden Sprache erweitern.
  • Im Rahmen des MNK-Unterrichts wird nach Wissenswertem gegoogelt und auch im Kunstunterricht kommt der PC hin und wieder zum Einsatz.